Archiv für den Monat: März 2013

Thai vom Thai

Etwas unscheinbar sieht “Krua Thai” aus – sowohl außen als auch innen. Dafür gibt es aber gute, echte und günstige thailändische Currys.

Ob im Voraus unter 030 – 45 36 391, oder beim Kellner am Tisch bestellt, erwarten den Besucher gut 60 Gerichte, von der Tom Kha Suppe (mit Kokosmilch, die man ruhig in extra groß bestellen kann) über Yan Bueah (Salat mit Rind) und alle möglichen leckeren Thai-Currys.

Werktags von 11 bis 16 Uhr gibt es für 6 Euro Mittagsmenüs, und wer zu der Zeit kommt, kann vielleicht beobachten, wozu der kleine Schrein gegenüber der Eingangstüre da ist (auf 2 Metern Höhe). Der Besitzer zündet dann ein Räucherstäbchen an, holt eine Leiter, steigt hinauf und verharrt für einige Minuten in stiller Andacht – eine spirituelle Auszeit, mitten im Tagesgeschäft. Dann geht es wieder hinter die Theke, wo man die frischen Zutaten und deren Zubereitung im Wok immer im Augenwinkel mitverfolgen kann.

 Geheimtipps Thai Curry

Restaurant ist zuviel gesagt, allerdings handelt es sich nicht um einen Asia-Mix, sondern um einen echten Thai, und das Imbiss-Flair wird dadurch wett gemacht, dass das teuerste Gericht bei 8,50 Euro liegt. Alle Speisen gibt es natürlich auch zum Mitnehmen, und die Luxemburger Straße 4 liegt gut erreichbar, direkt an der U6-U9-Kreuzung am Leopoldplatz.